Bundeshandelsakademie | Bundeshandelsschule Perg

Home

HospitantInnen 2015

Wirtschaftspädagogik Hospitantinnen 2015

Als zertifizierte Partnerschule der Johannes Kepler Universität Linz dürfen wir auch im Sommersemester wieder 3 Wipäd-HospitantInnen zum Schulpraktikum II bei uns an der Schule begrüßen. Die StudentInnen sammeln dabei wichtige Erfahrungen rund um das Berufsfeld der Lehrkraft und halten nach einigen Beobachtungssequenzen auch selbst Unterrichtseinheiten ab.

Wir wünschen eine schöne Zeit an der HAK/HAS Perg!

Jugendcoaching ab März 2015

Ab 19. März 2015 besteht für alle Schüler/innen der BHAK/BHAS Perg immer donnerstags von 8 - 9 Uhr die Möglichkeit, bei schulischen Problemen ein Jugendcoaching in Anspruch zu nehmen. Nähere Infos dazu findet ihr unter der Rubrik HAKInside - Helpline.

Rauchfrei leben

Konventionelle Zigaretten, Wasserpfeife, Shisha, E-Zigarette – leider nach wie vor aktuelle Themen.

Einen spannenden, aber auch ernsten Vortrag zum Thema „Rauchfrei leben“, hielt Herr Mag. Peter Flink - Geschäftsführer der OÖ Krebshilfe - in den 1. Klassen der BHAK Perg.

rauchfrei

Buchempfehlung Februar 2014

Neu in der Bibliothek

Die 99 besten Lerntipps

Dieses Buch ist ein MUSS für alle, die ab und zu mit der Tatsache kämpfen, dass sie das soeben Gelernte auch schon wieder vergessen haben oder dass so mancher Lehrstoff nicht und nicht in das Hirn hinein will.

Dr. Katharina Turecek ist ein aus TV und Radio bekannter Lerncoach und bringt abwechslungsreiche und absolut brauchbare Hilfestellungen für alle Lernenden und Studierenden.

Inhalt:

 

 Buch Lerntipps

  • Selbstorganisation
  • Lernmaterialien
  • Motivation
  • Eselsbrücken
  • Konzentration
  • Memotechniken
  • Entspannung
  • Schreibtechniken
  • Lesetechniken
  • Prüfungsvorbereitung
  • Lernstrategien

Blindverkostung von Schoko und Mineralwasser

Im Rahmen des Unterrichts Internationale Geschäftstätigkeit mit Marketing haben die Schülerinnen und Schüler der 4CK verschiedene Schokoladen bzw. Mineralwasser blind getestet und bewertet. Das Ziel dieses Projekts war es, ohne äußere Einflüsse wie z. B. bestimmte Präferenzen, die Produkte auf ihren Geschmack hin objektiv zu testen. Mit Spannung wurde die Auflösung der jeweiligen Sieger- bzw. Verlierermarken verfolgt. Anschließend folgte eine Diskussion über die Produkte hinsichtlich Preise und Aufmachung.

Verkostung 1 Verkostung 2

Überraschenderweise konnte beim Mineralwasser die günstige Alternative der Handelsmarke S-Budget am meisten überzeugen. Wenig überraschend fiel die Bewertung der Schokoladen zugunsten der Milka Alpenmilch Schokolade aus.

Seite 1 von 19

Go to top